OnTrip Motorrad Reiseblog

Motorrad | Reise | Blog

Yamaha Ténéré 700

Ich habe etwas getan, was ich normalerweise nicht machen würde: Die neue Yamaha Tenere 700 bestellt. Blind, ohne Probefahrt, ohne eigene Erfahrungswerte, alleine anhand der (sehr vielen) Presseberichte und Videos.

Alle Tester sind sich einig: Die Tenere hat das Zeug, anderen Bikes in dieser Klasse das Fürchten zu lehren. Und die Eckdaten haben mich begeistert. Keine überflüssige Elektronik, kein Schnickschnack, kein Chichi und BlingBling.

Einfach ein ehrliches Motorrad, mit relativ wenig Gewicht und einem soliden, erprobten und bewährten Antriebsstrang aus der MT07. Zudem – wie ich finde – mit einer hinreissenden Rallye-Optik.

Ende Juni habe ich die Online-Reservierung vorgenommen und beim nächsten Händler bestellt, noch während unserer Portugal-Tour per Email. Immerhin gab es noch den „Frühbucher-Rabatt“.

Hinsichtlich Ausstattung habe ich mich auf mein Fahrprofil konzentriert, also benötige ich auf jeden Fall das Explorer-Pack inkl. Alukoffer. Dazu noch die Werkzeugbox, Heizgriffe und den Kühlerschutz. Naja, und der Akrapovic-Auspuff musste sein, der spart ein paar Kilo Gewicht (die mit der Extra-Ausstattung zusätzlich kommen).

Achja, „Competition White“ soll es als Farbkombination sein und der Liefertermin war laut Händler Oktober 2019.

Am 18. Oktober war es dann so weit und ich durfte mein neues Motorrad abholen. Hier steht es noch beim Händler:

Und da es aktuell noch nicht so viele Informationen zum Yamaha-Zubehör gibt, habe ich die Teile, die ich dazu geordert habe, hier mal im Detail fotografiert und kommentiert. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen bei der Entscheidung.

Das gesamte Zubehör auf den folgenden Fotos ist original von Yamaha, da es bei meiner Bestellung im Juni 2019 noch nichts von Fremdherstellern gab. Wenn du Zubehör orderst, werden die Serienkomponenten mitgeliefert. Beim Akrapovic-Auspuff hast du dann z.B. den Akrapovic UND den ursprünglichen Auspuff, beim Kupplungshebel den Billet UND den originalen Hebel.

Fahrersicht

Heck-Gepäckträger mit Gepäckträger für Solositzbank

Billet-Kupplungshebel (Einstellbar)

Rechte Seitenansicht unten

Kennzeichenhalter Aluminium mit LED-Blinkern

Haupt-Federbein mit Einstellrad

Sturzbügel rechts

Gepäckträger für Solositzbank

LC-Display (Aktuell noch mit 45 Kilometern Gesamt-Laufleistung…)

Brembo-Bremsanlage vorne

Motorblock links

Kettenschutz Aluminium

Motorblock rechts

Lenker-Armatur rechts (Der Select-Schalter ist für die Display-Info)

Lenker-Armatur links

Heizgriffe (3 Stufen) mit Heizgriff-SchalterundAnzeige

Tankpad

Kofferträger rechts

Akrapovic-Auspuffsystem (1)

Akrapovic-Auspuffsystem (2)

Akrapovic-Auspuffsystem (3)

Hauptständer-Mechanik (1)

Hauptständer-Mechanik (2)

Unterfahrschutz (Skid-Plate)

Sturzbügel rechts

Kühlerschutz Aluminium

Koffersatz (Givi mit Yamaha-Label)

Koffer-Schliesssystem (Ein-Schlüssel-System) mit Verriegelung

Koffer-Klappmechanismus

Koffer Innenansicht

Kofferaufnahme/Kofferträger rechts

Kofferaufnahme rechts (2)

Motor/Drossel links

Öl-Einfüllstutzen

Aktuell fehlt noch das Unterfahrschutz-Werkzeugfach, welches von Yamaha erst wieder im November geliefert werden kann.

Interner Werkscode ist XTZ 690 (Ténéré 700) und gebaut wird das Motorrad in Frankreich bei MBK (ehemals Motobécane). Meine Maschine hat bereits das Modelljahr 2020 im Brief eingetragen.

Einige Versicherungen finden die Tenere im Moment auch mit den Schlüsselnummern noch nicht. Trotzdem hier schon mal die Daten:

Herstellerschlüssel/Nummer (Im Schein 2.1) ist: 3029

Typschlüssel-Nr. (Modellcode im Schein 2.2) ist: ABV

Die Bedienungsanleitung gibts hier und den Link zur Yamaha-Webseite und der Tenere 700 hier

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

10 Kommentare

  1. ebee 08/11/2019 — Autor der Seiten

    Hallo Uwe, ich wollte natürlich einen Vergleich zwischen der GS und der T700 ziehen, aber meine Tenere kam erst Mitte Oktober. Ich konnte bisher nur 400 Kilometer damit zurücklegen und die Maschine war noch nicht einmal bei der ersten 1000-Kilometer-Durchsicht. Daher wäre es vermessen, jetzt schon einen Vergleich anzustellen. Ich fürchte auch, dieses Jahr wird das nichts mehr…

    Aber was mich schon jetzt beeindruckt ist die Leistung. Für mich alleine kann ich ganz sicher sagen, dass ich kein einziges PS vermisse! Meine beiden GSA TÜ haben ja 110PS, aber ich würde nicht behaupten, dass die Tenere den Eindruck vermittelt, da wäre ein schlechterer Anzug vorhanden. Ich denke, das Leistungsgewicht hilft hier enorm. Es ist wirklich beeindruckend wie schön, ruhig, kraftvoll und seidenweich der Motor durchzieht. Wenn der erstmal eingefahren ist, dürfte das ganz viel Spass machen.

    Aber ich bleibe da am Ball, versprochen!

  2. Uwe 08/11/2019

    Vielen Dank für die tollen Reiseberichte. Ich fahre eine 1200 GS, finde die T700 aber auch sehr interessant, freilich ohne sie je gefahren zu haben. Ein Vergleich GS / T700 würde mich sehr interessieren, da ich mir vorstellen kann, dass sich die T700 im „Gelände“ (Schotter, Sand, Steine) besser handhaben lässt. Mit der BMW hatte ich schon ein paar Umfaller, die bei der T700 vielleicht nicht so schnell vorgekommen wären.

  3. ebee 30/10/2019 — Autor der Seiten

    Genau, daran muss man sich wohl erst gewöhnen. Dafür hat man aber auch schon die ersten „Ersatzteile“ bereit liegen.

  4. Marcus Deubel 30/10/2019

    Hallo, das die Originalteile auch „mitgeliefert“ werden wenn Du Zubehör bestellst liegt einfach daran, daß das Zubehör nicht ab Werk montiert wird. Das macht dein Händler oder der Besitzer selbst. Is nicht wie bei BMW ;-).

    Grüße

  5. ebee 22/10/2019 — Autor der Seiten

    Stimmt und Danke für den Hinweis, habs korrigiert.

  6. Jörg 22/10/2019

    Sehr schöne Seite 🙂
    Beim Sturzbügel „links“ hast du das Foto vom Sturzbügel „rechts“

  7. wolfram 22/10/2019

    herzlichen dank, die detailreiche auflistung ist sehr hilfreich bei der entscheidungsfindung beim zubehörkauf.
    ansonsten glückwunsch zur edel und geschmackvoll bestückten garage.
    gruss,
    wolfram alias tonyubsdell (gs-forum)

  8. Norbert Reiter 21/10/2019

    Man merkt dir so richtig den Stolz am neuen Bike an. Viel Spaß damit!
    Gruß Norbert

  9. ebee 20/10/2019 — Autor der Seiten

    Aber gerne doch 🙂

  10. MZ 20/10/2019

    Hey super erklärt, tolle Bilder, sehr ausführlich, danke
    Gruß Ampertiger

Antworten

© 2019 OnTrip Motorrad Reiseblog

Thema von Anders Norén