An einem kalten Sonntagnachmittag im Winter fand ich auf Ebay einen netten, kleinen, originalen Mini Cooper. Und zwar einen echten Cooper. Aus purer Langeweile habe ich das Auto ersteigert mit der Idee, das wäre doch etwas fürs Töchterchen…

Gut – es hätte noch ein paar Jahre gedauert mit ihrem Führerschein… aber besser zu früh als zu spät – oder?

Nunja – der Kleine stand auch nicht um die Ecke und musste zuerst aus dem Harz abgeholt werden…

Erwähnte ich schon, das das Auto keinen TÜV hatte? Oder das er nicht mehr fahrbereit war?

mini12

Aber eben ein prima Winter-Aufbau-Projekt! Dachte ich jedenfalls… bis sich herausstellte das aus dem Winter zwei Winter wurden. Hier ist er jetzt schon wieder zusammengebaut nachdem die Karosse zerlegt, vom Rost befreit und sandgestrahlt wurde (was eine echte Sauarbeit ist!):

mini4

Selbst innen mussten diverse Reparaturbleche eingeschweisst werden:

mini2

Aber irgendwann war er dann fertig:

mini5

mini6

Und neu lackiert:

mini7

mini10

Innenraum mit Original-Wurzelholz und stilechter „Patina“:

mini9

Und dann gab es nichts mehr daran zu tun… Und es meldete sich ein netter Herr von der Firma Cooper. Das Auto sollte als Promotionfahrzeug wieder „nach Hause“…

mini8

Und ich fand den Gedanken eigentlich ganz toll:

mini11

Und so wurde wieder ein Platz in der Garage frei!

Und was lernt MANN daraus?

Ähh – gar nichts 🙂